Winterurlaub mit Kindern

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Add to favorites
  • RSS
  • Delicious
  • Mister Wong
  • StumbleUpon
  • Technorati

In vielen Bundesländern nahen die Winterferien. Einige Familien freuen sich auf einen Besuch bei den Verwandten oder entspannte Wochen zu Hause. Andere Eltern wollen mit ihren Kindern in den Winterurlaub fahren. Endlich wieder in den Schnee, die Ski anschnallen und den Berg hinunter brausen. Aber wohin mit den Kleinsten? Wie ein entspannter Winterurlaub aussieht, bei dem die ganze Familie auf ihre Kosten kommt, lesen Sie hier!

Großeltern oder befreundete Familien mitnehmen

[adsense300rechts]Nicht nur am Rand der Piste den anderen Ski- und Snowboard-Fahrern zuschauen, sondern selber auf Brettern stehen, bedeutet für viele Eltern im Winterurlaub Stress. Denn wenn beide Eltern auf den Berg möchten, stellt sich die große Frage: Wer sorgt sich um die Kinder? Familie, Verwandte und Freunde wären sicherlich die optimale Lösung. Denn wer mit Oma und Opa oder befreundeten Familien verreist, findet sicherlich schnell eine Person, die auf die Kinder aufpassen kann.

Planen Sie daher doch einfach Ihren Urlaub gemeinsam mit Großeltern oder Freunden. Unter einander können Sie sich mit der Kinderbetreuung abwechseln – und jeder steht einmal auf Skiern oder kann gemütlich durch das Tal wandern!

Entspannter Winterurlaub mit Kindern

Winterurlaub mit Kindern: Familienhotels mit Kinderbetreuung buchen

Verreist man jedoch alleine, nur mit seinem Partner und den Kindern, sollte man sich überlegen, ob ein Familienhotel mit Kinderbetreuung lohnenswert ist. Viele Hotels, die auf Familien mit Kindern spezialisiert sind, bieten diesen Service an. Allerdings haben diese Familienhotels im wahrsten Sinne des Wortes ihren Preis: Familien müssen daher viele Angebote vergleichen und entscheiden, welche Vorzüge sie nutzen möchten und welche überflüssig sind. Übernachtet man in einem Ferienappartement kann man ebenfalls über Kinderbetreuung nachdenken. Entweder man erkundigt sich nach Babysittern oder fragt bei den umliegenden Hotels und Pensionen nach einer Kinderbetreuung.

Ältere Kinder in der Skischule anmelden

Warm angezogen ist der Winter mit Schnee und Kälte ein großer Spaß für Kinder. Sind Ihre Kinder bereits einige Jahre älter (etwa ab 2 – 3 Jahren), können sie in die Skischule gehen. Hier machen die Kinder nicht nur ihre ersten Schritte auf den Skibrettern, sondern werden auch durch fachkundiges Personal betreut. So müssen Mama und Papa nicht auf ihren Ski-Spaß verzichten – und die Kleinen werden ebenfalls unterhalten.

Mit den Kindern in die Loipe

Babys und ungeübte Kinder haben auf der Skipiste nichts zu suchen. Aber in der Langlaufloipe? Ja, warum nicht! Im Skigebiet findet man meistens auch verschiedene Langlaufstrecken, die Eltern und Kinder wunderbar gemeinsam befahren können. Auf einem Schlitten können die Kinder in warme Decken eingewickelt werden und den Langlauf-Spaß genießen. Sicherlich sollte man sich vorher über die verschiedenen Langlaufstrecken informieren. Denn schließlich müssen Sie als Elternteil die Kinder hinter sich her ziehen, bergab sowie bergauf.

Für den Winterurlaub mit Kindern gibt es unterschiedlichste Möglichkeiten – von der familieninternen Betreuung über externe Babysitter. Aber auch die Freizeitgestaltung kann sowohl für Eltern als auch Kinder unterhaltsam gestaltet werden! Sinnvoll ist es, sich vorab bei der Kurverwaltung oder Tourismusstelle über spezielle Familien- und Kinderangebote zu informieren, um den Urlaub mit Kindern im Winter optimal planen zu können.

Empfehle diesen Artikel weiter:

  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Add to favorites
  • RSS
  • Delicious
  • Mister Wong
  • StumbleUpon
  • Technorati