Der erste längere Schulausflug – Tipps für Eltern

Neben der Wissensvermittlung hat Schule auch die Funktion, eine Gruppengemeinschaft für die Schüler zu etablieren. Bestens geeignet dafür sind Schulausflüge, da hier das Gefühl des Zusammenhaltes besonders gestärkt wird. Für die Eltern der Jüngsten stellt dies aber durchaus eine Herausforderung dar. Zum ersten Mal ist das eigene Kind alleine unterwegs und ein flaues Gefühl bildet sich schnell im Magen. Was man dagegen tun kann und warum es wichtig ist, das Kind einfach mal machen zu lassen, erläutern wir in diesem Artikel.

Vertrauen zu Lehrern

Selbstverständlich fällt es schwer, das eigene Kind für mehrere Nächte nicht in seiner Nähe zu haben, ist es doch das erste Mal, dass man das Vertrauen auch außerhalb der Schule in die Hände der Lehrer geben muss. Wichtig dabei ist es, nicht immer sofort vom Schlimmsten auszugehen. Die Lehrer haben jahrelange Erfahrung im Umgang mit Kindern und sind perfekt darauf vorbereitet, auch mehrere Probleme gleichzeitig lösen zu können.

Vertrauen ist ohnehin das entscheidende Kriterium, wenn es darum geht, den Nachwuchs in die Obhut anderer zu geben. Außerdem ist das Programm auch dank diejugendherbergen.de während eines mehrtägigen Ausfluges meist akribisch geplant. Die Herbergen stellen darüber hinaus jede Menge Beschäftigungen bereit, wodurch keine Langeweile bei den Kindern aufkommt.

Kind auch mal in Ruhe lassen

Dass sich Eltern während des ersten längeren Schulausfluges des Kindes permanent Sorgen machen, versteht sich von selbst. Die Versuchung, zum Handy zu greifen und beim Kind anzurufen ist entsprechend groß und verlockend. Doch davon ist eher abzuraten. Das Kind mag zwar zunächst etwas überfordert sein und die Wahrscheinlichkeit für Heimweh ist gegeben, dennoch meistern auch die Jüngsten derartige Situation besser als wir es ihnen zutrauen. Die Gesellschaft ihrer Freunde lässt die Zeit für den Nachwuchs zudem ohnehin schneller vergehen als wir denken – tatsächlich vergeht sie für sie schneller als für uns. Dafür sorgen die neuen Eindrücke für jede Menge Gesprächsstoff und glückliche Gesichter im Anschluss an die Klassenfahrt.

Angebot
Jack Wolfskin Unisex Kinder Rucksack Little Joe bequemer Kinderrucksack, Night Blue, 32 x 29 x 2 cm, 11 Liter
  • Kleines Gepäck – Der Kinder Rucksack wurde speziell für kleine Abenteurer entwickelt und ist ideal für den Kindergarten, die Schule und die ersten Wanderungen

Zeit zur Erholung nutzen

Machen wir uns nichts vor: Kinder sind natürlich eine große Bereicherung für unser Leben und bieten jede Menge Sonnenschein. Doch auf der anderen Seite geht damit auch viel Verantwortung mitsamt Stress einher. Wenn sich das Kind also für ein paar Tage in der Obhut seiner Lehrer befindet, sollte man sich nicht schämen, diese Zeit zu genießen. Es gibt zum Beispiel endlich mal wieder die Gelegenheit, sich einen länger aufgeschobenen Wunsch zu erfüllen. Aber auch einfach Zeit mit dem Partner oder alleine zu verbringen kann entspannend wirken. Zudem kommt durch die zeitweilige Trennung sowohl beim Kind als auch bei den Eltern wieder eine größere Wertschätzung der gemeinsamen Zeit zustande. Schließlich ist nichts schöner als das Gefühl, wenn das Kind mit strahlenden Augen am Ende der Klassenfahrt auf seine Mutter oder seinen Vater zugerannt kommt.

Unter dem Strich hat der erste Schulausflug also für beide Parteien sehr viele positive Seiten vorzuweisen. Wir als Eltern können uns für eine kurze Zeit wieder mehr auf uns konzentrieren und das Kind macht tolle erste Erfahrungen ohne seine Eltern. Mit der nötigen Gelassenheit gibt es deshalb keinen Grund, Bauchschmerzen wegen des anstehenden Ausfluges zu haben.


Das könnte Sie auch interessieren: