Risikolebensversicherung für Familien

Wer Kinder hat, ist ständig um deren Zukunft und ihre finanzielle Absicherung besorgt. Eine Risikolebensversicherung bedeutet eine wichtige Absicherung der eigenen Kinder und auch des Ehepartners, falls der Versicherungsnehmer stirbt und somit nicht mehr für seine Familie sorgen kann. 

Für den Fall, dass ein Elternteil stirbt, gibt es eine sinnvolle Möglichkeit um rechtzeitig vorzusorgen:
die Risikolebensversicherung.

Besonders junge Familien stehen mit dem unerwarteten Tod eines Elternteils schnell vor großen finanziellen Problemen, wenn plötzlich ein Einkommen oder gar das einzige Einkommen wegfällt. Mit einer Risikolebensversicherung wird bei einem Todesfall ein hoher finanzieller Schutz für die hinterlassenen Familienmitglieder gewährt.

Garantierte Zahlung im Todesfall

Tritt der Versicherungsfall vor dem Vertragsende ein, so erhalten die Hinterbliebenen eine vertraglich vereinbarte, steuerfreie Kapitalzahlung. Gibt es keinen Todesfall innerhalb der Vertragslaufzeit, dann werden seitens der Versicherung auch keine Auszahlungen fällig. Die Risikolebensversicherung ist damit keine Form der Altersvorsorge.

Gute Vorsorge für Familien, die Risikolebensversicherung

Der Versicherungsnehmer zahlt seine Beiträge lediglich für die Zusage des Lebensversicherers, in seinem Todesfall einen zuvor festgelegten Betrag für die hinterlassenen Kinder oder den Partner bereitzustellen. Im Vergleich zu einer Kapitallebensversicherung fallen aus diesem Grund die Versicherungsbeiträge deutlich niedriger aus. Für Frauen sind sie zudem grundsätzlich geringer, weil sie eine höhere Lebenserwartung haben als Männer.

Formen der Risikolebensversicherung

Die vertraglichen Möglichkeiten für eine Risikolebensversicherung sind vielfältig. Sie sind unter anderem abhängig von der gewünschten Höhe der Auszahlung im Versicherungsfall.

Wer ein Darlehen für ein Haus aufgenommen hat, sollte sicherstellen, dass dieses durch die vertraglich zugesicherte Versicherungsleistung nach seinem Tod von den Angehörigen getilgt werden kann. Gerade in diesem Fall ist die Versicherung eine sehr sinnvolle Vorsorgemöglichkeit für die Hinterbliebenen. In vielen Fällen bieten die Gesellschaften auch eine so genannte Restschuldversicherung an.

Ehepartner können zudem oftmals mit dem Abschluss einer verbundenen Risikolebensversicherung Geld sparen. Vergleichen Sie die zahlreichen Angebote der Lebensversicherer, bevor Sie sich für eine Versicherung entscheiden. Bei einigen Gesellschaften ist es zum Beispiel auch möglich, die Risikolebensversicherung zu einem späteren Zeitpunkt in eine Kapitallebensversicherung umzuwandeln und damit zusätzliches Kapital für das Alter anzusparen.

Natürlich fällt es schwer über den Tod und die damit verbundenen Konsequenzen nachzudenken. Allerdings gewährleistet man mit einer Risikolebensversicherung seinen Hinterbliebenen Sicherheit. Informieren Sie sich über die verschiedenen Produkte der Risikolebensversicherung bei finanzen.de.